Bericht zur Jahresfeier 2015

In einer festlich geschmückten und voll besetzten Kelter konnte der Akkordeonverein dieses Jahr seine Gäste begrüßen.


Nachdem Vorstand Jürgen Brendel die Gäste auf den Abend eingestimmt hatte, konnte das 1. Orchester unter Leitung von Hermann Schabatka mit dem Stück "Rhapsodia" beginnen. Mit "Mac Arthur Park", gefolgt von "Sketches from Dinsper" setzte das Orchester kräftige, musikalische Akzente. Die Stücke verlangten dem Orchester einiges ab, dennoch konnten sie sich damit bestens präsentieren.

Im Anschluss konnte Wolfgang Matt von deutschen Harmonikaverband einige langjährige Mitglieder ehren. Er bat Petra Zimmann (für 30 Jahre), Karin Reichert (für 40 Jahre) und Jürgen Brendel (für 40 Jahre) auf die Bühne, um mit persönlichen Worten die Urkunden und Ehrennadeln zu überreichen.

Die Newcomers, das Schülerorchester der Städtischen Orchester Kornwestheim, mit Spielern aus Benningen und Dirigent Jury Fedorov zeigten mit ihren Stücken „Suite Accordion“ und „Pop Collection“ absolut Niveau. Daher kamen sie auch um eine Zugabe nicht herum.

Brigitte Fleck setzte mit ihren Hobbyhandörglern und den Stücken „Der Vogelhändler“ und „Mary Poppins Medley“ noch eins oben drauf und begeisterte das Publikum zum Mitklatschen.

Die Theatergruppe sorgte mit ihrem Stück „D`Schulteswahl“ für etliche Lacher. Alljährlich unter der Regie von Edwin Lang glänzte Klaus Kielkopf als zur Wahl stehender Bürgermeister und Rita Acerra als seine Sekretärin. Manfred Kerger als Ortspfarrer schien seine Rolle auf den Leib geschnitten. Ebenso überzeugend waren Birgit Lehmann alias Frau Lemperle und Carina Pressman als Carmen. Die Lindenwirtin alias Petra Zimmann stiftete einige Verwirrung und konnte am Schluss zusammen mit Bürgermeistersohn Alex alias David Förster die Rätsel im Dorf auflösen.
Ein festlicher und musikalischer Abend konnte gemütlich ausklingen nachdem sich Jürgen Brendel bei allen Helfern vor und hinter den Kulissen, sowie ebenso bei der Gemeinde für jegliche Unterstützung und allen Tombolaspendern herzlich bedankt hatte.