Bericht zur Jahresfeier 2014

Vorweihnachtliche Stimmung in der adventlich geschmückten Kelter bei der Jahresfeier des Akkordeon Vereins.


Der Vorsitzende des unter neuem Namen auftretenden Akkordeon Vereins, Jürgen Brendel, begrüßte in der vollbesetzten Kelter Gäste aus nah und fern, die Gemeinderäte und Vertreter der Benninger und auswärtigen Vereine. Bürgermeister Warthon konnte leider nicht teilnehmen seit Jahren das erste Mal nicht teilnehmen und lies sich entschuldigen.

Den musikalischen Auftakt machte das 1. Orchester aus Benningen mit Unterstützung des Fun Orchesters aus Kornwestheim. Die musikalische Leitung hatte Hermann Schabatka.
Mit der Bohemian Rhapsody zum Auftakt, hatte das Orchester musikalisch und klanglich sofort überzeugt und die Zuhörer in ihren Bann gezogen. Supertramps „Greatest Hits“ wurden hervorragend interpretiert und vom Saxophon-Spieler und Schlagzeuger gut abgerundet. Bei dem dritten Stück „A little bit of Queen“ waren die Zuschauer begeistert und spendeten viel Applaus.

Nach einer kurzen Umbaupause waren die jüngsten Spielerinnen und Spieler von Benningen und Kornwestheim auf der Bühne, unter dem Namen Newcomers und unter der Leitung von Yury Fedorov wurde es weihnachtlich. Mit dem schönen Lied „Alazy Christmas Day“ hat die Jugend überzeugt und mancher im Saal hat mitgesummt.
Nach ihrem zweiten Stück “Summer of 69“ kamen die Newcomers um eine Zugabe nicht herum. Als kleines Dankeschön hatte der Nikolaus Geschenke bereitgestellt.

Wolfgang Matt vom Deutschen Harmonika-Verband hat Hannelore Bauer für 30 Jahre aktives Spielen geehrt und mit der goldenen Ehrennadel ausgezeichnet. Sie hat vor 30 Jahren die Hobbyhandörgler mitgegründet.
Mittlerweile haben die Hobby-Handörgler die Bühne betreten und starteten unter bewährter Stabführung von Brigitte Fleck den „Concorde Marsch“, gefolgt vom Potpourri „Alles macht mit 6“ das mit Liedern wie Riverside, Polenstädtchen und Holzhacker Buam das Publikum zum mit Klatschen animierte. Mit der „Feuerwehr-Polka“ zum Abschluss hat sich wieder einmal gezeigt, dass auch die reiferen Jahrgänge mit ihrer Musik das Publikum begeistern können.

Nun war die Theatergruppe mit dem Schwäbischen Schwank „Die Veteranen“ an der Reihe. Eine typische Verwechslungs-Komödie um den Opa (gespielt von Günter Schmidt), der geizig scheint und von seinem Geld nichts entbehren will, zum Verdruss von Tochter (gespielt von Birgit Lehmann) und Schwiegersohn (gespielt von Klaus Kielkopf). Als dann auch noch die Nachbarin (gespielt von Rita Acerra) erscheint und mit Opa flirtet und der Postmichel (gespielt von Jürgen Brendel) Briefe von einer Heiratsvermittlerin (gespielt von Petra Zimmann) verteilt, fällt Enkelin Jenny (gespielt von Birgit Lehmann) vom Glauben ab. Ein Stück natürlich mit Happy End.

Erfolgreich Regie führte wie jedes Jahr Edwin Lang, der auch am Auftritt als Souffleur seinen Beitrag zum Erfolg leistete. Alle die das Stück verpasst haben, haben am 25. April 2015 im Rahmen des "Schwäbischen in der Kelter" noch einmal die Chance unsere Theater-Truppe zu erleben.

Jürgen Brendel und Rita Acerra bedankten sich bei den Gästen, Akteuren, Helfern Organisations-Team und Technik und  mit einem kurzen Ausblick auf das Jahr 2015 wünschten sie allen ein frohes Fest und ein Wiedersehen beim Akkordeon Verein.

  • 1. Orchester1. Orchester
  • NewcomersNewcomers
  • Theater-TruppeTheater-Truppe